Cellfina®

CELLFINA® 

Eine neue Ära in der Cellulite-Behandlung:
Cellfina® erzielt langfristig* ein sichtbar glatteres Hautbild

Abbildung Oberschenkel mit Cellulitis vor Cellfina Behandlung

Cellfina® ein Meilenstein in der Behandlung von Cellulite 

Wer bereits alles probiert und gezupft, gerollt, gebürstet, geschrubbt, gepeelt, gecremt,
massiert und vielleicht auch abgesaugt hat, aber noch keine sichtbaren, dauerhaften Erfolge
verbuchen konnte, kann jetzt hoffen. Nun gibt es mit Cellfina® ein bislang einzigartiges
Behandlungssystem, welches die strukturellen Veränderungen des weiblichen
Bindegewebes, die auf der Hautoberfläche die typisch wellenförmigen Unebenheiten
hervorrufen, wirksam und langfristig reduzieren kann – und das nach meist nur einer
einzigen etwa 45- bis 60-minütigen Behandlung mittels einer von qualifizierten Ärzten
ambulant durchgeführten Technik.

Endlich glatte Haut an Oberschenkeln und Po

Cellfina® ist das bisher einzige Verfahren gegen Cellulite, welches nicht nur klinisch erprobt
ist, sondern dessen Wirkdauer auch durch die US-amerikanische FDA-Zulassung bestätigt
wurde. Mit dieser innovativen Methode ist es Ärzten nun möglich, auch tiefe Hautdellen bei
ausgeprägter Cellulite dauerhaft zu beseitigen. So sind selbst nach drei Jahren noch 93%
der behandelten Frauen mit dem Ergebnis zufrieden.*
 
Auch die ersten 14 Behandlungszentren in Deutschland sind von der Wirksamkeit der Cellfina®-Behandlung überzeugt. Uwe W. Petrus, leitender Arzt von LipoAesthetic.com®: „Cellfina® ist revolutionär – eine absolut effektive Lösung im Kampf gegen Cellulite und stellt somit einen großen Meilenstein in der ästhetisch-plastischen Medizin dar.“ 
Abbildung Oberschenkel einer jungen Frau ohne Cellulitis nach Cellfina Behandlung
Grafik Po und Oberschenkel mit Zellstruktur

Cellfina® löst das strukturelle Problem unter der Haut

Cellulite ist kein Fettproblem, sondern schuld sind strukturelle Verbindungen unter der Haut.
Bei Frauen finden sich im Unterhautfettgewebe dünne, größtenteils senkrecht zur
Hautoberfläche verlaufende Bindegewebsstränge. Diese sogenannten fibrösen Septen
verbinden Muskulatur und Haut miteinander. Ähnlich wie Gummibänder, die unter Zug
stehen, können sich diese kollagenartigen Stränge dehnen und die Haut über die daneben
liegenden Fettzellen nach Innen ziehen. Es entstehen Vertiefungen auf der Hautoberfläche
und die cellulitetypische Wellenlandschaft an Po und Oberschenkeln wird so sichtbar.
Mittels Cellfina® können diese verkürzten Bindegewebsfasern nun gezielt und kontrolliert
gelöst werden, der Zug auf die Haut lässt dadurch nach, so dass sich diese über dem
behandelten Areal danach wieder in ihre glatte Form begeben kann. 

So funktioniert´s!

Unter örtlicher Betäubung wird das betroffene Gewebe zunächst mittels Vakuum angesaugt.
Anschließend löst der Arzt mit fächerförmigen Bewegungen des winzigen lanzettförmigen
Instrumentes am Cellfina® Gerät die bindegewebigen Fasern unter der Haut. Danach wird die
Sogwirkung aufgehoben und der Vorgang an der nächsten markierten Stelle wiederholt. Je
nachdem wie viele Dellen zu behandeln sind, dauert das Verfahren rund eine Stunde.
Danach können Patientinnen im Allgemeinen ihren gewohnten Tätigkeiten nachgehen. Auf
Sport und starke körperliche Belastungen sollten sie innerhalb der ersten Zeit verzichten.
Die Cellfina® Anwendung gilt als sicher. Angaben zu Nebenwirkungen waren
Druckempfindlichkeit, Blutergüsse und Schmerzhaftigkeit, welche in der Regel
vorübergehend waren.

Weitere Informationen erhalten Sie Sie unter www.cellfina.de
Grafische Darstellung von Bindegewebssträngen vor und nach der Cellfina Behandlung
Abbildung Flachende junge Frau ohne Cellulitis nach Cellfina behandlung

Erfahren Sie mehr über die Cellfina® Behandlung
 unter der Telefonnummer +49 89 255 422 50

Termin online buchen!
Share by: